Schriftliche Anfrage: Auswirkungen des Klimawandels auf den Grasfrosch

Der Grasfrosch (Rana temporaria) gehört zu den häufigsten heimischen Amphibienarten. Aktuell mehren sich jedoch Meldungen auffälliger Bestandsabnahmen. Besonders stark gehen die Grasfroschbestände in den wärmsten und trockensten Regionen Bayerns zurück, Klimaänderungen scheinen also ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung der Grasfroschbestände zu sein. Zudem verschwinden immer mehr Lebensräume von heimischen Amphibien oder werden durch den Eintrag von Pestiziden beeinträchtigt. Um einer weiteren Abnahme der Grasfroschbestände entgegenzuwirken, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden.

Sie finden diese Schriftliche Anfrage von Christian Hierneis, Rosi Steinberger und mir unter diesem Link