Patrick Friedl

Mitglied des Bayerischen Landtags
Sprecher für Naturschutz und Klimaanpassung

Besuch im Maingärtchen. Im Bild von links: Patrick Friedl - MdL, Kerstin Celina - MdL, Dr. Helge Grob - Gartenamtsleiter, Sabine Weigand - MdL, Friedrich Staib und Benjamin Schneider (Foto: Büro Weigand)

Landtagsabgeordnete Celina, Friedl und Weigand in Sachen Denkmalschutz unterwegs

Auf Einladung des Landtagskollegen Patrick Friedl besuchte Dr. Sabine Weigand, Sprecherin für Denkmalschutz der Grünen-Landtagsfraktion, die Stadt Würzburg. Begleitet wurde die Besuchergruppe von Landtagskollegin Kerstin Celina, dem 2. Bürgermeister Martin Heilig und Baureferent Benjamin Schneider. Die MAINPOST berichtete. 

In Würzburg standen gleich drei Stationen auf dem Programm:

Bereits vor zwei Jahren hatte MdL Dr. Weigand das Areal des ehemaligen Mozart-Gymnasiums in Augenschein genommen. Ein Teil der umfassenden Sanierung des gesamten 50er Jahre-Ensembles ist inzwischen abgeschlossen. Joachim Erhard, stellvertretender Vorstandssprecher der VR-Bank, beschrieb die Baumaßnahmen, die in Zusammenarbeit mit der Stadt und den Denkmalschutzbehörden ausgeführt wurden. Die Fassade stimmt in Farbe und Dekor mit der ursprünglichen Fassade überein. Die Fenster sind hinsichtlich Schall- und Wärmeschutz optimiert, aber auch hier blieb der Stil der Bauzeit erhalten.

Ähnlich verhält es sich im Innenbereich. Die Wandbilder („Kunst am Bau“) wurden gut konserviert und auch der Charakter einer Schule ist weiterhin erkennbar. Die Klassenzimmer werden jetzt von Arbeitsgruppen genutzt. Dr. Weigand: „Pfiffig ist die Nutzung der Flure mit Druckerstationen oder Sitzecken für Gespräche im kleinen Kreis, die keine Monotonie aufkommen lassen.“

„Leider“, so Erhard, „wird die Nutzung von Photovoltaik auf unseren Dächern derzeit nicht gestattet. Wir würden sehr gerne unsere eigene Energie erzeugen, aber - so die Begründung - im Ensemblebereich der Würzburger Altstadt sei das nicht möglich, weil man die Anlage von der Festung aus sehen könne und dies störend sei.“

Weiterlesen ...

Stadtrat und Grünen-MdL Patrick Friedl zum Ausgang der Bürgerentscheide über die Parkgebühren auf der Würzburger Talavera

Beim TV Mainfranken Stammtisch am 29.07.2022 diskutiert Patrick Friedl gemeinsam mit den Stadträten Joachim Spatz und Kurt Schubert über das Ergebnis der Bürgerentscheide zur Bewirtschaftung der Talavera.

Patrick Friedl: "Ein Votum gegen mehr Klimaschutz sehe ich nicht. Im Gegenteil: Die Themen Klima und Begrünung sind in der Stadt gesetzt, auch wenn sie in der Debatte zu wenig präsent gewesen sind. Es ist uns nicht gelungen, den Zusammenhang zwischen der Bewirtschaftung der Talavera und dem Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs sowie der Entsiegelung und Begrünung von Flächen in der Innenstadt darzustellen. Dass Verkehrswende und klimavorsorgende Umgestaltung Würzburgs notwendig sind, haben auch die Bewirtschaftungs-Gegner stets anerkannt. Das ist für mich ein positives Ergebnis der Debatte."

 

Hier geht es zum MAINPOST-Artikel vom 25.07.2022 zum Ausgang der Bürgerentscheide und hier zu der Videoaufzeichnung des Stammtisches von TV Mainfranken.

Stellungnahme von MdL Patrick Friedl zu den Bürgerentscheiden in Würzburg

Zentraler Auslöser für das Gesamtkonzept „Besser leben im Bischofshut“ ist die Klimaüberhitzung. Aufgrund zunehmender Hitze in Würzburgs Altstadt ist die Gesundheit vieler der dort lebenden über 18.000 Menschen bedroht und die Attraktivität als Einkaufsort sinkt. Wichtig ist zur Kühlung und Abschattung Begrünung. Dies geht nur mit einer Entsiegelung vorhandener Flächen. Hierzu braucht es die innerstädtischen Plätze und Straßenränder für Bäume, Begrünung und Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Parkende Autos gehören in Parkhäuser und auf bewirtschaftete Plätze. Mit einer Bewirtschaftung auch der Talavera wird sichergestellt, dass Parkplätze effizient genutzt werden und Dauerparken verhindert wird.


Nach zwei Jahren eröffnet das Wein- und Musikfestival Wein am Stein in Würzburg wieder

Würzburger Grünen-Landtagsabgeordneter Patrick Friedl war als Ehrengast des 37. Festivals geladen und eröffnete das Fest.

MdL Friedl: "Ihr seid einfach fantastisch. Es ist etwas total Besonderes, hier sein zu können und einen heißen Sommerabend mit phantastischer Aussicht auf die Stadt zu genießen."

 

Wie der Auftakt noch lief berichtete die Mainpost am 15.07.2022.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.