Patrick Friedl

Mitglied des Bayerischen Landtags
Sprecher für Naturschutz und Klimaanpassung

Der Würzburger MdL Patrick Friedl hat sich in einem Schreiben an Bundesinnenminister Seehofer gewandt. Dabei fordert er den Innenminister auf, unverzüglich tätig zu werden und sofort anzufangen, „Menschen aus den Lagern von Lesbos aufzunehmen“.

Hier auch Link zum Artikel bei MAINPOST online

Kritik äußert Friedl daran, dass Seehofer seit Jahren die sich stetig zuspitzende Lage der Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos bekannt ist und er trotzdem viele Chancen verstreichen ließ, die Aufnahmebereitschaft von Bundesländern und Kommunen in Deutschland für eine Entschärfung der Lage anzunehmen. Stattdessen habe er tatenlos zugesehen, „wie sich die Lebenssituation und die psychische wie gesundheitliche Verfassung der Menschen in den Lagern auf Lesbos immer weiter verschlechtert hat“, so Friedl.

Patrick Friedl: „Doch jetzt ist das Maß voll. Die Brände im Lager Moria, die damit verbundene Obdachlosigkeit und die nun überbordende Belastungssituation für alle Menschen auf Lesbos erfordern jetzt rasches Handeln und unverzügliche Hilfe. In Deutschland haben mindestens 174 Städte sich als „Sichere Häfen“ angeboten. Auch viele Bundesländer haben Ihre Aufnahmebereitschaft erklärt.“

Nachdrücklich unterstützt Friedl Bundesentwicklungsminister Müller (CSU), der gestern öffentlich geäußert hat: „Ich persönlich bin der Meinung dass wir die Angebote der deutschen Länder und Kommunen jetzt annehmen sollen und Deutschland vorausgeht mit einem Zeichen der Humanität und 2.000 dieser Flüchtlinge jetzt aufnimmt.“ Friedl: „Nun ist es an der Zeit und überfällig, dass sich die Bundesregierung wirksam einsetzt, damit sich die Lage auf Lesbos für alle Menschen dort verbessert und die Aufnahmebereitschaft in Deutschland endlich ernst genommen und angenommen wird.“


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.