Patrick Friedl

Mitglied des Bayerischen Landtags
Sprecher für Naturschutz und Klimaanpassung

Friedl: „Erwarte Planungsauftrag noch im Juli“

MdL Friedl sieht Uniklinik-Erweiterung auf Kurs, wenn Planungsauftrag jetzt kommt

Der Würzburger MdL Patrick Friedl äußert sich vorsichtig zuversichtlich. Die im Winter eingetretenen erneuten Verzögerungen bei der Erweiterung der Universitätsklinik in Würzburg seien ärgerlich. Friedl: „Ich habe kein Verständnis für ein Schwarze-Peter-Spiel innerhalb Bayerischen Staatsregierung. Wenn sich Planungsvorgaben verändern so erwarte ich einen proaktiven und Projektträger freundlichen Umgang.

Doch im Ergebnis dienten vertiefte Bedarfsangaben und präzise Raumprogramme einem späteren reibungsärmeren Planungs- und Bauablauf.“ Entscheidend sei,

dass alle beteiligten Ministerien (Wissenschaft, Bau und Finanzen) hier ab jetzt Hand in Hand arbeiten und die nötigen Genehmigungen zügig erteilt würden. Friedl: „Ich vertraue auf die Zusage aus den Ministerien, dass der Bau in Würzburg oberste Priorität bekomme. Nach der jahrelangen unnötigen Hängepartie beim Erwerb des Erweiterungsgeländes erwarte ich, dass der Planungsauftrag seitens des Wissenschaftsministeriums noch im Juli erteilt wird, damit ohne weitere Verzögerungen die nötigen Genehmigungen von Seiten des Bau- und Finanzministeriums zeitnah erteilt werden können.“ Dann wäre der Weg frei für die Ausschreibung der Planungsphase und dem Start eines Wettbewerbsverfahrens im Frühjahr 2021.

MdL Patrick Friedl: „Wenn das klappt, dann wäre die Uniklinik-Erweiterung auf Kurs. Es muss unser gemeinsames Ziel sein, den Bau schnellst- und bestmöglich, auch unter energetischen und bauökologischen Gesichtspunkten, zu realisieren, im Interesse einer guten Patient*innen-Versorgung in Unterfranken. Hierzu werde ich in engem Austausch mit den beteiligten Ministerien bleiben.“


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.