Patrick Friedl

Mitglied des Bayerischen Landtags
Sprecher für Naturschutz und Klimaanpassung

Am Freitag, 3. Juli, findet der 2. Teil des Seminars zum Thema "Hitze bedroht" statt. Zwischen 14:00 und 15:30 diskutieren und informieren folgende Gäste umfangreich zu diesem so aktuellen Thema:

Prof. Dr. med. Christoph Maack vom Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg und der gesundheitspolitischen Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion Christina Haubrich, MdL

Im ersten Teil ging es um die spür- und messbare Klimaüberhitzung in unserer Region in den letzten Jahren und Jahrzehnten. Dieser kann hier nochmals angesehen werden: [link]

Im nun folgenden zweiten Teil geht es im Gespräch mit Prof. Dr. med. Christoph Maack vom DZHI und meiner Kollegin und Gesundheitspolitikerin MdL Christina Haubrich um die gesundheitlichen Folgen und Auswirkungen der Hitze auf uns Menschen.

Mittlerweile scheint es normal zu werden, dass wir es mit Hitzeperioden von ungewöhnlicher Intensität, Dauer und zum Teil Rekordwerten zu tun bekommen. Schon für gesundheitlich kaum vorbelastete Menschen oft schwer erträglich und lebenseinschränkend, ist die neue Hitze Ältere, Kranke, Pflegebedürftige, Menschen mit schweren Behinderungen und Kinder oftmals sehr bedrohlich zum Teil sogar lebensgefährlich. Erstmals haben wir 2003 einen solchen Hitzesommer erlebt. Was als Jahrhundert-Ereignis galt, hat sich aber in kurzer Zeit in den Jahren 2015, 2018 und 2019 wiederholt.

Wir müssen also darüber reden und wir müssen Handeln. Wir müssen uns auf die Klimaüberhitzung einstellen, uns dem Klimawandel anpassen und unsere Lebensräume auf Hitze und starke Temperatur-Schwankungen einrichten (mit Abschattung, Kühlung durch Begrünung u.Ä. und nötigenfalls Klimatisierung). Neben den dringend nötigen Klimaschutzmaßnahmen ist die Anpassung an den Klimawandel die größte Herausforderung, politisch und vor allem dann in der tatsächlichen Umsetzung.

Mehr zur Veranstaltung finden Sie auch auf der Seite der Grünen Fraktion im [Bayerischen Landtag]

Zur Anmeldung klicken Sie bitte [hier]


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.